Willkommen!


counter

letztes update: 17.06.2015

Inhalt abgleichen

Der Kuss

Ein Kuss, voll zärtlichem Verlangen,
geschenkt von Lippen, weich wie Samt.
Lässt grausam Leidenschaft entflammen,
die wie ein Dolch ins Herz sich rammt.

So kann ein Kuss von weichen Lippen,
doch härter sein als Stein und Stahl
und Herzen stolzer Männer brechen
darunter auf mit einem mal.

Doch sei gewarnt verfällst du ihnen,
den Waffen einer schönen Frau,
so bleibt dir ohne ihre Liebe
nur eine Welt in tristem Grau.



Dieses Gedicht weiterempfehlen:

Twitter  Identica  Facebook  GooglePlus  studivz  MrWong  del.icio.us 


zurück zu den Gedichten