Willkommen!


counter

letztes update: 17.06.2015

Inhalt abgleichen

Es spukt

Es spukt des Nachts, ein Geist schleicht hier herum!
Gleich hier im Raum, bei mir im Haus, was kann man da nur tun?
Er raubt mir Nacht für Nacht den Schlaf, ich halt es nicht mehr aus!
leg ich mich hin, so ist er da! Wie es mir davor graust...

Ich weiß nicht wie ich schlafen soll,
ich wälz mich nur im Bett herum,
wie ich auch lieg, ich schlaf nicht ein,
der Geist spukt mir im Kopf herum.

Gedanken rauben mir den Schlaf,
Was gäb ich nur dafür,
wärn die Gedanken nicht im Kopf,
sondern vor meiner Tür!



Dieses Gedicht weiterempfehlen:

Twitter  Identica  Facebook  GooglePlus  studivz  MrWong  del.icio.us 


zurück zu den Gedichten