Willkommen!


counter

letztes update: 17.06.2015

Inhalt abgleichen

Jede Nacht

Finsternis umgibt mich dicht,
keine Seele weit und breit,
nicht das kleinste bisschen Licht,
Angst erfüllte Einsamkeit.

Erloschen ist die zarte Flamme,
verschwunden ist das eine Licht,
keine Liebe, keine Freude,
nur die Angst, mehr bleibt mir nicht.

Meine Flamme, meine Liebe,
mein Licht in dieser Einsamkeit,
Angst erfüllt mich immer wieder,
jede Nacht, bei Dunkelheit.



Dieses Gedicht weiterempfehlen:

Twitter  Identica  Facebook  GooglePlus  studivz  MrWong  del.icio.us 


zurück zu den Gedichten