Willkommen!


counter

letztes update: 17.06.2015

Inhalt abgleichen

Fachgebiete / Evolution /

Gliederung
1. Zusammenfassung
2. Einleitung
3. Der Begriff Epigenetik
4. Unerklärliche Beobachtungen?
5. Epigenetische Mechanismen
6. Erklärung des Unerklärlichen
7. Laborversuche zur Beeinflussung epigenetischer Mechanismen
8. Diskussion
9. Literaturangaben

1. Zusammenfassung

Lange Zeit stand die Genetik im Zentrum der Aufmerksamkeit. Man versprach sich von der Forschung in diesem Bereich viele Informationen, welche bei dem Verständnis der Prozesse des Lebens und unter vielem anderen bei der Heilung verschiedener erblicher und nicht erblicher Krankheiten helfen sollten.
Trotz großer Erfolge wurden viele der Hoffnungen nicht erfüllt und man fand häufig mehr Fragen als Antworten.
Die Epigenetik wurde für viele der nicht erfüllten Hoffnungen ein neuer Hoffnungsträger, da sie viele Regulationsmechanismen umfasst, mit Hilfe derer die Zellen ihre Gene und die Menge an Genprodukt steuern und Gene an- oder ausschalten können. Außerdem ist diese epigenetische Konfiguration des Genoms auch an Tochterzellen vererbbar.
Das entspricht einer gezielten Veränderung und Vererbung von Informationen ohne Zuhilfenahme von Genen und führte zu Kritik an der synthetischen Evolutionstheorie, da in ihr eine ungerichtete, auf dem Zufall basierende und nur auf Basis der DNA ablaufende Vererbung und die darauf basierende Evolution postuliert wird.
Um der Frage nachzugehen, ob diese epigenetische Vererbung tatsächlich einen Widerspruch zur synthetischen Evolutionstheorie darstellt, wurden in dieser Arbeit Informationen zu epigenetischer Vererbung und zu den Mechanismen der Epigenetik aus verschiedenen Veröffentlichungen zusammengetragen.
Als Beispiele wurden Phänomene und Experimente gewählt, welche in den Medien als Widerspruch zur traditionellen Evolutionslehre dargestellt wurden.
Diese Phänomene und Experimente wurden unter Berücksichtigung epigenetischer Mechanismen analysiert und interpretiert.
Die Analyse der Beispiele ergab, dass es sich bei den beobachteten Phänomenen in der Regel weniger um Widersprüche zur synthetischen Evolutionstheorie, sondern viel mehr um im Laufe der Evolution entstandene Anpassungsmechanismen handelt, welche eine flexiblere Anpassung an die Umweltbedingungen gewährleisten.
Dennoch lassen sich gewisse Einflüsse epigenetischer Effekte auf die Mechanismen der Evolution nicht abstreiten, was zu dem Schluss führte, dass die Epigenetik zwar nicht im Widerspruch zur synthetischen Evolutionstheorie steht, eine Überarbeitung der synthetischen Evolutionstheorie unter Einbeziehung der Epigenetik jedoch Missverständnisse vermeiden könnte und zu empfehlen wäre.



zurück zur Gliederung - Gliederung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 - nächste Seite



Diesen Artikel weiterempfehlen:

Twitter  Identica  Facebook  GooglePlus  studivz  MrWong  del.icio.us 


zurück zu den Themen